Claudia Christen - Prison Fellowship Schweiz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Claudia Christen

News

Claudia Christen ist im Jahr 2014 neu zu Prison Fellowship Schweiz hinzugestossen. Sie setzt sich enorm ein für das Thema Restorative Justice. Regelmässig wird ein Rundbrief über ihre Tätigkeit verschickt.

Hier stellt sie sich vor:
'In Chile war ich während fünf Jahren zuständig für die Schulung von Gefangenen und gläubigen Mitarbeitern im Bereich von biblischer Konfliktlösung. Im letzten Jahr meiner Zeit in Chile war meine Aufgabe dann zusätzlich das Vorbereiten von Mitarbeitern für das Sycamore Tree Program (Opfer-Täter-Gespräche). Ich leitete die erste Durchführung dieses Programms. Mein direkter Vorgesetzter war Rev. Luis Mussiett, der Nationale Kaplan für die Gefängnispolizei in Chile. Er arbeitete direkt mit Prison Fellowship International (PFI) zusammen und alle unsere APAC Projekte liefen über PFI.

Ich studierte Mediation, Friedensgericht und Restorative Justice und bin zur Zeit noch an meinem Masterstudium in Kriminologie und Kriminaljustiz. Mein Mann und ich sind auch hier in der Schweiz weiterhin bei SIM International tätig. Während Ralph für das international Büro und auf Distanz noch immer für SIM Chile arbeitet, engagiere ich mich für die Gründung eines Forums für Restaurative Justiz in der Schweiz, arbeite an einem kontextualisierten Gefängnisprogramm in Restaurativer Justiz für die Schweiz und bin weiterhin im In- und Ausland  im Bereich der biblischen Konfliktlösung tätig, sei es durch das Unterrichten von Seminaren und Kursen oder auch durch Konfliktberatungen und Mediationen. Die Gefängnisarbeit liegt mir sehr am Herzen und liebend gerne verbringe ich Zeit mit den Gefangenen, sei es in Kursen oder bei Täter-Opfer Gesprächen.'

Nun hat es sich nach der Rückkehr von Familie Christen in der Schweiz ergeben, dass sie genau zur richtigen Zeit hier angekommen sind! Denn genau in diesem Moment nahm unser Projekt im Bereich Restorative Justice, über das ich auch schon im Infoprison berichtet hatte, Fahrt auf. Dank verschiedener offener Türen und dank des enormen Einsatzes verschiedener Leute von PFS sind wir nun daran, einen Kurs für Gefangene auszuarbeiten, in dessen Verlauf sie die Möglichkeit haben, sich eingehend mit dem Thema ‚Versöhnung zwischen Tätern und Opfern‘ auseinanderzusetzen. Es geht um eine Reise auf dem Weg zur Heilung, Wiederherstellung, Beziehungsbildung, Wiederherstellung von Gemeinschaft, Wiedergutmachung und Erneuerung, für Opfer und Täter von Verbrechen.

Das ‚Sycamore Tree Program‘ ist ein weltweites Programm von PFI, welches bereits seit über 15 Jahren in bisher über 30 Ländern umgesetzt wurde. Es basiert auf den Prinzipien von ‚Restorative Justice‘ und bringt Opfer und Täter zusam-men um einen gemeinsamen Weg der Heilung, Erneuerung, Veränderung, Verantwortungsübernahme und Wiedergut-machung zu suchen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü